Montag, 16. November 2009

Das einzig zuverlässige Mittel für Wellenberuhigung!

Unter dem Label "Was man in Büchern alles so findet" heute eine ausnehmend skurile Erfindung aus dem Jahre 1894. Oder war es vielleicht schon damals ein verspäteter Aprilscherz? Der Text:

"Werther Herr!
Beifolgend überreichen wir Ihnen einen Auszug aus der kürzlich erschienen Schrift
"DIE LEHRE VON DER WELLENBERUHIGUNG"
von Dr. M.M. RICHTER,
indem wir voraussetzen, dass der Inhalt Sie in hohem Grade interessiren wird.
Dem genannten Chemiker ist es nach vielen Versuchen und eingehendem Studium gelungen, das Princip der Wellenberuhigung aufzufinden. Durch die Entdeckung dieses Naturgeheimnisses ist er dann zu der Erfindung des Wellenöls gelangt, die seinem verdienstvollen Wirken erst die grosse praktische Bedeutung verleiht.
Das von Dr. M.M. Richter erfundene Wellenöl wird von uns genau nach seiner Vorschrift hergestellt und entspricht demnach allen Erfordernissen eines unbedingt zuverlässigen, jederzeit und überall sofort wirksamen Rettungsmittels für Schiffe gegen Sturzwellen und Brechseen.
Wir sind in der Lage
DR. RICHTERS PATENT-WELLENOEL
ab hier netto zu Mark 1,50 p. Kilo in Kannen á 10 Kilo zu liefern und fordern Sie auf, sich durch Versuch und Vergleich davon zu überzeugen, dass es
das einzige zuverlässige Mittel für Wellenberuhigung
ist, dass es daher zum Schutze von Schiff, Mannschaft und Ladung fortan nicht zu entbehren ist."
Rückseitig die genaue Handlungsanweisung:
"Die Anwendung des Wellenöls geschieht entweder 1) unter Benutzung der bisherigen Oelbeutel aus Segelleinen, gefüllt mit Twist, Werg etc.
oder 2) mittelst des bewährten Dr. Richter´schen Zuckerverfahrens; man lässt faustgrosse Zuckerstücke, die mit Wellenöl durchtränkt sind, in einem Netz von etwas 1/2 cm Maschenweite schifflängs an einem Tau im Wasser mitschleifen. Hat das Schiff schwere See von vorne, so werden die mit Wellenöl durchtränkten Zuckerstücke mit Hülfe eines Katapults voraufgeschossen.
Besonders zu erwähnen ist noch, dass Dr. Richters Patent-Wellenöl wegen seiner blitzschnellen Ausbreitung auf dem Wasser schon bei Verwendung ganz geringer Quanitäten vollauf seinen Zweck erfüllt; es stellt sich infolge dieses sparsamen Verbrauchs auch

bedeutend billiger, als das billigste sonst existirende Oel.
Wir erwarten Ihre Nachrichten gern und zeichnen
Mit Hochachtung..."

1 Kommentar:

  1. Nette Idee, Wellenberuhigung, damit hätten tausende Seeleute weltweit einige Probleme weniger (da müssen dann aber allerdings noch die Undinen mitspielen...)

    AntwortenLöschen