Freitag, 30. April 2010

Blumenwiesen für Bienen in Hamburg

Auszug aus der Seite www.bienenstaat.net: "Im Projekt ›Eingriffe in öffentlichen Raum: Blütenträume‹ wird die Ansaat von blühenden Wild- und Kulturpflanzen auf privaten und öffentlichen Flächen und Brachen initiiert, um in Hamburg neue Lebensräume (Bienenweiden) für die Honigbiene zu schaffen. Jeder Bürger ist eingeladen mitzumachen und damit bewusst in öffentlichen Raum einzugreifen und ihn für Natur und Mensch zu gestalten. Der erzeugte Honig steht auch als Bild für geistigen Nährstoff.
Entstanden ist das Projekt ›Eingriffe in öffentlichen Raum: Blütenträume‹ im Seminar Sozialer Organismus an der Freien Kunstschule Hamburg – FIU. Ausgehend von Fragen nach Werkzeugen zur Gestaltung unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens, Werkzeugen zur Arbeit an der ›Sozialen Plastik‹, haben wir unterschiedliche in diesem Zusammenhang not-wendige Begriffe angeschaut: Arbeit und Einkommen, Kunst und Kapital, Kreativität und Eigentum, Demokratie."

.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen